Störungen im Workshop

Quelle: http://komfortzonen.de/mit-stoerern-in-workshops-umgehen/#contents, 27.10.2016

..wieder einmal etwas sehr Brauchbares von komfortzonen.de:

Was sind Störungen im Workshop und wie können wir damit umgehen?

In dem Artikel findet ihr gute Tips und auch eine Auflistung der “typischen” Störer..

Noch ein Gedanke dazu: Die Störung fängt oft bei uns an. Was ist eine Störung, wann fühlen wir uns gestört?

Ein Beispiel: Jemand schaut während unseres Workshops alle 5 Minuten auf sein Handy..

Wir denken: “Eine Frechheit, warum hört der TN nicht zu, ist der gelangweilt vom Workshop? Wenn er etwas Besseres vorhat, kann er ja gerne gehen!” (Innerer, schon leicht beleidigter Dialog mit uns selbst)

Der wirkliche Grund: der TN erwartet auf ein Bewerbungsgespräch einen wichtigen Anruf, ob er den Job hat oder nicht. Er ist begeistert vom Workshop, will aber nicht diesen wichtigen Anruf verpassen.

Wovon fühlt ihr euch gestört?

So war es auf der deGUT 2016 :-)

spreegut war auf der Deutsche Gründer- und Unternehmertage – deGUT!
Also alles gut

Nach einer tollen Eröffnungsveranstaltung im Wirtschaftsministerium mit interessanten Preisträgern, gab es auf der Messe in der ARENA BERLIN viele spannende Unternehmen, KollegInnen, Workshops und Vorträge..

spreegut hat beraten, geredet, gelernt, gestaunt.

Nächstes Jahr wieder!

Eindrücke vom KreativKongress Neukölln

spreegut war dieses Jahr Teil des Kreativ Kongresses Neukölln.
Herzlichen Dank für die tolle Organisation, liebes COOPOLIS Team!

spreegut ist jetzt schon gespannt auf den 4. Kreativ Kongress Neukölln!

Wie suchst du nach Lösungen? Was ist deine Perspektive?

Wir rufen schnell nach neuen, bahnbrechenden Ideen.. wollen auf unsere Fragen möglichst schnell und effizient Antworten finden.. und dann wieder weiter.

Doch manchmal brauchen wir keinen Perspektivwechsel.. sondern müssen unsere Perspektive erstmal genau kennen.
Die Ideen und Einfälle können auch in der achtsamen Beobachtung liegen.
Kein sofortiges “Thinking out of the Box”, sondern erstmal “Watching and Thinking”.

Bleib doch einfach mal kurz stehen und betrachte alle Details und entdecke deine Perspektive!
Schau doch mal etwas höher oder tiefer als sonst.. dreh dich in eine andere Richtung, laufe rückwärts..

Was siehst du zum ersten Mal? Wie ist die Temperatur? Wie hört es sich an?
Welche Idee und Antwort kannst du deiner Perspektive entlocken?

Landpartie

spreegut Pecha Kucha

Pecha Kucha? Für manche eine alltägliche Präsentationsform, für andere ein großes“?”.

Ich möchte euch die kurze und knackige Präsentationsform kurz erklären:

Pecha Kucha 02

Es werden 20 Folien präsentiert,
und jede Folie genau 20 Sekunden.

Es gibt bei Powerpoint die Möglichkeit die Bildschirmpräsentation so einzustellen, dass sie automatisch alle 20 Sekunden die nächste Folie anzeigt.

Pecha Kucha 01

Diese strikte Form der Präsentation führt dazu, dass die Aufmerksamkeitsspanne nicht absinkt, dass der/die RednerIn auf den Punkt kommen muss.. und wenn alles gut läuft, haben alle etwas mitgenommen, sind informiert und niemand ist eingeschlafen. 😉

Das Besondere an spreeut Pecha Kuchas ist, dass sie interaktiv sind.
Das Publikum macht mit und wird zum Akteur. Wenn Du auch Lust hast, so ein Pecha Kucha zu erstellen und mit dieser speziellen Art der Präsentation dein Publikum zu überraschen und im Gedächtnis zu bleiben, bist du bei spreegut genau richtig!

Auch spreegut hat mal wieder ein Pecha Kucha gehalten, am 09.09.2016 im Laika in Neukölln, auf dem Pecha Kucha Abend vom Kreativnetz Neukölln e.V. .

Die Dokumentation des bunten und kreativen Abends findet ihr hier:
Dokumentation Pecha Kucha Abend 09.09.2016

einfach.machen. 🙂