img_20161118_145830

Innovationsworkshop bei der Deutschen Bahn

Fahrstühle, die sich melden bevor sie kaputt gehen, mit der App durch den Bahnhof navigieren und am Handy am Bahnsteig noch schnell ein Ticket kaufen und dann im Zug nur noch den QR Code vorzeigen.Der Prototyp des Bahngleises der Zukunft

Herzlich Willkommen bei der DB im Jahr 2016!
Das Internet of Things (IoT) breitet sich immer weiter aus und hat überraschende Anwendungsmöglichkeiten.
Was man damit noch alles machen kann?

Die Deutsche Bahn hat am 18.11.2016 genau dazu einen Innovationsworkshop veranstaltet – und spreegut war dabei!

In Zusammenarbeit mit der Süddeutschen Zeitung und Plan W wurde mit Teilnehmerinnen aus ganz Deutschland zum Thema “Mobilität und Internet of Things” branchenübergreifend gearbeitet.

Das Ganze fand an einem sehr inspirierenden Ort statt: direkt auf Spreehöhe in der DB Mindbox.

Hier wurde nach allen Regeln des Design Thinking gedacht, entwickelt, geschrieben, geredet, gebastelt und getestet.so macht Denken Spaß: DB MIndbox

Es hat sich wieder einmal bewährt: Ideen nach den Regeln des kreativen Prozesses zu entwickeln macht riesig Spaß – und hat seinen Sinn!

Erst verrückt sein, phantasievoll so viele Ideen wie möglich generieren und dann aus diesem Pool schöpfen, um daraus etwas Umsetzbares zu entwickeln.

Viele verschiedene Köpfe haben an neuen Konzepten für die Bahn der Zukunft mitgearbeitet.

Wenn ihr also irgendwann einmal…. in ferner Zukunft… an einem Bahnhof steht und der Boden besteht aus leuchtenden, digitalen Bausteinen und zeigt euch den Weg zu eurem Zug und Sitzplatz an.. wisst ihr Bescheid 😉